Österreich - Ungarn - Serbien - Rumänien - Moldawien - Bulgarien - Kroatien - Slowakei

Kreuzfahrt auf den Donauwellen

Familie Plache, Berlin


Sehr geehrte Damen und Herren,


ich nehme die Gelegenheit gern wahr, kurz meine Eindrücke von unserer Donau-Reise zu schildern. Meine Meinung wird dabei von meinen drei Mitreisenden aus der Familie voller Übereinstimmung geteilt.

Unser Aufenthalt auf dem Schiff war während der ganzen Zeit sehr angenehm; den Kapitän, die Schiffsbesatzung und Frau Todorova als Hotelmanagerin haben wir als freundliche Gastgeber kennen gelernt. Auch die Betreuung durch die Kabinenstewards, den Kellner, Herrn Dragomir Sirakow und die vorzügliche Küche unter Leitung des Kochs Stoyanow sind lobend hervorzuheben.

Die organisierte Ausflugsroute war durchweg gelungen. Wir konnten viel Neues kennen lernen und die Menschen der bereisten Länder besser verstehen. Äußerst sehenswert war das Donaudelta mit seinem bizarren Uferbewuchs und die vielen Vogelarten, die wir entdecken konnten. Auch eine Schildkröte und eine Bisamratte waren zu bewundern.

Erstmals auf der Donau-Kreuzfahrt war je ein Ausflug nach Moldawien und Kroatien im Angebot.

In Moldawien wurde unser Bus durch ein Polizeiauto begleitet, denn wir waren „wichtige Personen, die in Moldawien Geschichte geschrieben haben“ – so die dortige Bürgermeisterin und die Tourismusbeauftragte des Landes. Auch das moldawische Fernsehen berichtete in den Nachrichten über das erste Kreuzfahrtschiff, das am Donauhafen des Landes angelegt und den Passagieren einen Ausflug in ein kleines Dorf ermöglicht hat. Bereits am Hafen empfing uns traditionell eine kleine Musikgruppe und reichte Brot und Salz zur Begrüßung. Auch in dem kleinen Dorf, das wir besuchten, wurden wir sehr herzlich empfangen und erlebten eine außergewöhnliche Gastfreundschaft sowie eine tolle Bewirtung mit landestypischen Gerichten und Wein. Ein kleines Kulturprogramm rundete den Aufenthalt ab.

In Kroatien konnte der geplante Ausflug leider nicht stattfinden; das Schiff hatte wegen Niedrigwassers der Donau Verspätung, so dass uns nur ein kurzer Landgang in Vukovar beschieden war.

Unser besonderer Dank gilt der Abteilung Leserreisen für die jeweils interessanten Reisenangebote und für die Bereitstellung der Fahrkarten nach Passau sowie Phoenix Reisen für die gute Organisation aller Reisen, die wir bisher sowohl auf der MS Sofia und MS Ukraina sowie der MS Albatros erleben durften.

Wir freuen uns schon auf neue Angebote und werden diese – sofern wir gesund bleiben – wieder gern annehmen.

 

Weitere ausgewählte Kreuzfahrten finden Sie hier